Die Geschichte des Waldbad Birkerteichs

Helmstedts kulturhistorisches Freibad inmitten des Lappwalds

Unser Freibad geht zurück auf den Helmstedter Badeverein 1873 e.V., der sein damaliges Eigentum zwecks Komplettumbau im Jahre 1952 in die neu gegründete Gemeinnützige Stiftung Waldbad Birkerteich e.V. einbrachte. Bereits 1951 hatte sich ein Ausschussgremium mit Personen aus Kreis, Stadt, Industrie, Handel und Ärzteschaft gebildet, um Pläne für ein neues Bad an alter Stelle auszuarbeiten. Die Leitung übernahm Dipl.-Ing. Gerhard Dannemann von den Braunschweigischen Kohlen-Bergwerke. Diese gehörten neben Landkreis und Stadt Helmstedt der Stiftung an. Das im Frühjahr 1952 fertiggestellte Bad wurde am 30. Juni 1952 mit einer Eröffnungsfeier in Betrieb genommen. Inmitten des Lappwaldes, auf einer Fläche von 27.500 m², wurden vier Becken mit einer Gesamtfläche von 2.200 m² und einem Wasservolumen von 4.250 m³ geschaffen.

(Text: Mirko Marhenke / Helmstedt Wiki)

Ausstattung & Attraktionen

Das bietet unser Waldbad seinen Gästen

  • Ein beheiztes Wettkampfbecken mit 50 Meter Bahnen
  • Eine Grillhütte für private Feiern
  • Kostenloses W-Lan
  • Ein Sprungbecken mit 1-, 3-, 5- und 10-Meter Plattformen
  • Sportfelder für Fuss- und Volleyball
  • Regelmäßige Konzerte und Veranstaltungen
  • Ein Nichtschwimmerbecken samt Spaßrutsche
  • Einen Strandbereich mit Liegestühlen
  • Ein neues Babyplanschbecken

Süßes, Deftiges und Gesundes aus dem Waldbad-Pavillon

Silvi's Schlemmer Ecke

Seit 2015 betreibt Helmstedts Imbisskönigin Silvia Lunow den Waldbad Pavillon. Neben Pommes, Burger, Hot Dogs und Süßigkeiten bietet Silvi auch gesunde Salate und Quarkbecher an. Den Frühschwimmern serviert das Team von Silvi’s Schlemmer Ecke ein deftiges Frühstück bestehend aus Brötchen, Wurst und Käse nebst verschiedener Konfitüren.

Der Pavillon hat zeitgleich mit dem Waldbad geöffnet. Ausnahmen können dann auftreten, wenn parallel andere Veranstaltungen in Helmstedt  – wie beispielsweise das Bierfest – stattfinden.

Aktuelle Informationen zu ihrem Angebot und dem Pavillonbetrieb postet Silvi regelmäßig auf ihrer Facebook-Seite.

Warum wir Eure Hilfe brauchen, wenn Helmstedt weiterhin ein Schwimmbad haben soll

Trotz Allem, unser Waldbad ist in Gefahr

Wir wollen ehrlich sein: Das Waldbad Birkerteich befindet sich in einer prekären Lage. Aufgrund schwankender Besucherzahlen durch schlechtes Wetter, der Bäderkonkurrenz im Landkreis sowie der Tatsache, dass private Pools heute beliebter und billiger den je sind, muss unser schönes Waldbad im Jahr (Stand 2014) mit etwa 300.000 Euro durch die Stadt Helmstedt subventioniert werden. Spätestens dann, wenn 2019 eine „kleine Fusion“ mit einer der anliegenden Nachbargemeinden erfolgt, werden diese Mittel wegfallen und der Badebetrieb muss eingestellt werden.

Jedoch kostet auch – und gerade – dann das schöne Helmstedter Freibad weiterhin Geld, denn als historisches Baudenkmal darf es nicht zurückgebaut werden. Wir vom Förderverein wollen dies gemeinsam mit vielen ehrenamtlichen und freiwilligen Helfern verhindern. Mit Aktionen, Attraktionen und neuen Konzepten werden wir unser schönes Schwimmbad wieder zu dem Anlaufpunkt für Jung und Alt machen, das es einst war. Auf dass es auch die kommenden 60 Jahre bestehen wird!

Menü schließen